Leben ohne Mama

Lion ist neun, als seine Mutter bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Der 20 Jahre ältere Bruder Emanuel nimmt ihn zu sich. Er übernimmt die Vormundschaft für seinen Halbbruder und elterliche Pflichten: Er begleitet Lion zum Zahnarzt, besucht den Elternabend und kocht. Das Single-Dasein ist abrupt zu Ende. Manchmal ersetzt er die Mutter, manchmal ist er mehr der große Bruder. Ein ständiger Rollenwechsel, in den er erst hineinwachsen muss.

Auch die drei Schwestern Kristin, Solvejg und Maren haben ihre Mutter vor drei Jahren verloren. Die drei versuchen, sich in der Trauerzeit Halt zu geben. Kristin, die älteste, übernimmt besonders viel Verantwortung, sie muss den Alltag organisieren und Entscheidungen für die jüngste Schwester treffen. Eine schwierige Situation in diesem Alter, die sie alle drei mit viel Mut und Selbstbewusstsein bewältigen. Die Reihe 37° begleitet zwei Familien, die nach dem Tod der Mutter (und ohne Vater) versuchen, ihr Leben gemeinsam zu meistern.

Produzentin: Britta Marks
Schnitt: Tobi Füller
Kamera: Heinz Albert Staubitz, Michael Böttcher
Ton: Zoltan Ravasz, Andi Kickel
Musik: Novosonic

 

Kommentare sind geschlossen.