Logo_Symbol_Daniela_Agostini

DANIELA AGOSTINI

DokFilm I Buch  I Regie

Türkische Wurzeln, bayerisches Herz

Infos I BR Lebenslinien, Dokumentation, 45 min I BR, Montag, 30. März 2020 um 22 Uhr

Als Sohn türkischer Gastarbeiter in München wächst Erkan Inan bei einer bayerischen Pflegemutter in Reichertshofen in der Hallertau auf. Seine ersten sechs Lebensjahre sind geprägt von Kirchenglocken, Apfelstrudel, Schwammerln suchen, Lederhosen und Blasmusik. Erkan spricht perfekt bayerisch, türkisch kann er nicht. Eines Tages aber stehen seine Eltern vor der Tür und nehmen ihn mit. Sie schreiben ihn auf eine türkische Schule ein, doch weil er kaum türkisch spricht, schickt man ihn auf eine Sonderschule. Er sei „lernbehindert“ heißt es. Nur mit viel Willenskraft und einer guten Lehrerin schafft er es, sich von diesem negativen Stempel des dummen, ausländischen Förderkinds zu befreien. Er macht den Hauptschulabschluss, dann eine Ausbildung zum Speditionskaufmann und arbeitet heute in einem Fuhrunternehmen.

In seiner Brust schlagen zwei Herzen – ein bayerisches und ein türkisches, sagt Erkan Inan. Der 43jährige will sich nicht für eine Welt, für eine Kultur entscheiden müssen. Seit Jahren engagiert er sich in der muslimischen Vereinslandschaft in München für Gleichwertigkeit, Offenheit und Toleranz. Der Film erzählt eine außergewöhnliche und gelungene Integrationsgeschichte aus der Perspektive eines Mannes, der sich sowohl in der bayerischen als auch der türkisch-muslimischen Welt selbstverständlich bewegt und seinen Blick nicht auf die Barrieren, sondern auf Begegnungen lenkt.

Kontakt

T. 089 – 127 188 93 
M. 0170 – 81 21 731 
D – 80337 München

K

info@agostinifilm.de  
ww.agostinifilm.de